Grundsätzliches zur Sirenenalarmierung

Der Fachbereich für Sicherheit und Ordnung hat festgestellt, dass innerhalb der Bevölkerung Unsicherheit im Bezug auf die Deutung der unterschiedlichen Sirenensignale besteht.

Bitte beachten Sie zudem, dass an jedem ersten Freitag im Monat um 17 Uhr ein Probealarm durchgeführt wird.

Nachfolgend erhalten Sie eine Beschreibung der Alarmsignale und die daraus resultierenden, richtigen Verhaltensweisen.

Feueralarm

Signal: 1 Minute Dauerton, der zweimal unterbrochen wird.

Hier finden Sie ein Hörbeispiel.

So verhalten Sie sich richtig:

Achten Sie verstärkt auf Fahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn. Schaffen Sie nach Möglichkeit eine Gasse für die Einsatzfahrzeuge und behindern Sie keine Helfer.

Warnung / Großschadenslage

Signal: 1 Minute auf- und abschwellender Heulton.

Hier finden Sie ein Hörbeispiel.

So verhalten Sie sich richtig:

Suchen Sie eine schützende Räumlichkeit auf und schalten Sie Radio und / oder Fernseher ein. Befolgen Sie die dort ausgestrahlten Anweisungen der Behörden. Es kann eine Weile vergehen, bis diese Anweisungen ausgestrahlt werden.

Achtung: Ein Auto bietet keinen ausreichenden Schutz, suchen Sie deshalb in jedem Falle ein Gebäude auf!

Entwarnung

Signal: 1 Minute Dauerton.

Hier finden Sie ein Hörbeispiel.

So verhalten Sie sich richtig:

Beachten Sie bitte weiterhin die Durchsagen in den Medien, es kann auch fortwährend Einschränkungen für die Zivilbevölkerung geben.